Zertifizierungskurse

Das ICCMO, Sektion Deutschland, e. V. steht für den offenen Erfahrungsaustausch. Unser Anliegen ist es, die neuromuskuläre Sicht der cranio-mandibulären Funktion Interessierten zu vermitteln, jedoch lehnen wir jede fixe Dogmatisierung ab. Daher heißen wir als assoziierte Mitglieder auch Praktiker und Kollegen willkommen, welche nicht nach neuromuskulären Gesichtspunkten arbeiten.

Jedoch ist es für Patienten und Kooperationsvereine aus anderen Sparten wichtig, erkennen zu können, welche ICCMO-Mitglieder neuromuskuläre und myozentrische Techniken beherrschen und einsetzen. Aus diesem Grund haben wir ein rigoroses Zertifizierungsprogramm eingeführt. Für die Zertifizierung durch das ICCMO, Sektion Deutschland, e. V. müssen folgende Vorgaben erfüllt sein:

  • Der Antrag auf Zertifizierung kann frühestens nach einem Jahr der assoziierten Mitgliedschaft gestellt werden.
  • Es muss ein spezifischer Ausbildungsnachweis vorliegen. Dieser muss vom ICCMO, Sektion Deutschland, e. V., akkreditierte Kurse beinhalten (siehe z. B. www.cmd.academy), jedoch bietet das ICCMO e. V., hierfür seinen Mitgliedern auch spezielle Zertifizierungskurse an.
  • Das Verständnis der Kursinhalte muss durch das Bestehen einer vom ICCMO, Sektion Deutschland, e. V., abgehaltenen oder anerkannten schriftlichen Prüfung belegt sein. 
  • Es müssen 3 Fallbeschreibungen vorliegen, in denen myozentrische Techniken zum Einsatz gekommen sind und aus denen hervorgeht, dass diese in der Praxis verstanden und angewendet werden. Für Nicht-Zahnärzte müssen diese Fallbeschreibung die Kooperation mit einem myozentrisch tätigen Zahnarzt einschließen, aus denen das Verständnis ersichtlich wird, wie eine optimale Zusammenarbeit zu gestalten ist.

Die Teilnahme an den Zertifizierungskursen ist nur ICCMO-Mitgliedern gestattet! Termine bitte im ICCMO-Sekretariat erfragen (sekretariat@iccmo.de)!


©2017 ICCMO, Sektion Deutschland, e. V., Schuhstr. 35, D-91052 Erlangen. Impressum